Halt mich fest :)

 Und jedes Mal suchst du nach klitzekleinen Anzeichen,

ein Zucken in den Augenwinkel,

ein nervöser Blick,

eine ungewohnte Geste.

Immer wieder bleibt dir nur die Hoffnung,

dieses Mal vertrauen zu können,

ohne büßen zu müssen.

Du stehts vor dem Abgrund und wartest auf den einen Moment.

Jenen,

in dem du Hände spürst,

die sanft deine Schultern berühren,

um dich entweder zu halten,

oder ins bodenlose zu stoßen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s