Sei mir nicht böse, ich BIN böse.

Das Blut floss ganz langsam an mir vorbei. Ich hätte sagen können: „Ich bereue alles, ich war nicht klar bei Bewusstsein. Eine Stimme in meinem Kopf hat mir das geflüstert.“

Aber das alles wäre gelogen.

Ich wusste was ich wollte und tat es. Niemand erzählt einem wie einfach es ist. Kein Lehrer, kein Buch.

Man muss nichts wissen. Man braucht kein Kraft. Noch nicht mal ein Gewissen.

Im Gegenteil.

Ich hatte immer das Gefühl, mir würde es nicht zustehen. Als dürfte ich nicht lieben oder leben , wie ich es möchte. Immer war da etwas. Ein Problem. Ein Zweifeln.

Doch ich bin wieder da. Wiedergeboren. Doch diesmal gibt es da nichts Gutes mehr.

Nur Hass.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s